Kurz-Protokoll für die 8. Kreissitzung

Added by Zhoi over 6 years ago

Die 8. Sitzung des Kreises des Wiederaufbaus der Zorai fand am Dua, 14. Floris des 1. Zyklus im AtysJahr 2552 statt (OOC: 13. Mai 2010, ca. 20:00 Uhr)

Anwesende:
Cuan Sa-Ki, Erleuchteter
Zarantis Zu-Di Shuang, Erleuchteter
Nuruk, Erleuchtete
Nuzanshi, Akenak
Sokara Dyxius, Akenak, Vertretung
Wasari, Botschafterin der Tryker
Sartyrica Gū Niang Yèguāngyún
Mircha Paragorn
Meritsekhmet em Khemt
Mardok
Stquo
Abraxa
Charia
Xrijan
Avrus
Izir
Saviira

Wahlen und Ernennungen:
Herr Zarantis Zu-Di Shuang wurde einstimmig zum Stellvertreter für die Vertreterin für auswärtige Angelegenheiten (des ersten Zorai-Kreises) bestimmt und ist nun stellvertretender Diplomat bzw. Botschafter der Zorai bei anderen Völkern. Der Zirkel der Weißen Gilde unter Führung des Initiaten Mardok wurde als Shizu, als eingetragene offizielle dynastische Gilde der Zorai durch Meritshekhmet em Khmet in die Liste aufgenommen. Der Zirkel darf zu den Kreis-Versammlungen einen Vertreter mit Stimmrecht beisteuern.

Zorai-Basar:
Am 21. Germinally des 3. Zyklus 2552 (15. Juni 2010, ca. 20.00 Uhr bis ca. 22.00 Uhr) soll ein Basar in Zora stattfinden. Der Dienstag wird von vielen Homins schon lange als Markttag genutzt. Der Basar soll aber keine regelmäßige Veranstaltung werden. Die Fahrenden Händler haben zugestimmt, sich an diesem Tag auch daran zu beteiligen. Eine Anmeldung zur Basar-Teilnahme sollte an die Zorai-Repräsentantinnen Meritsekhmet, Mircha oder Sartyrica gesandt werden.

Der Basar soll ohne Regelments über Angebote, Preise oder die Form der Bezahlungen stattfinden. Bezahlungen könnten durch Gegenstände, Materialien, Dapper, Sap-Kristalle, Erhebungs-Kristalle, Dienstleistungen und Versprechen geleistet werden. Aber wenigstens symbolische Preise sollten verlangt werden. Auch Versteigerungen sollten ihren Platz haben dürfen. Feilschen, lautes Anpreisen und Meinungs-Äußerungen sind erwünscht. Standgebühren wird es keine geben. Der Platz dafür soll gegenüber dem Stall in Zora reserviert sein, kann sich aber bis zur Trainer-Senke/Bar oder zum Bereich des Kami-Altars ausdehnen. Verkauf von Speisen und Getränken auf den Straßen ist erwünscht, öffentliche Duelle im fairen Wettstreit sind gestattet, Glücksspiel ist zu dieser Zeit steuer-frei.

Dem Basar sollte, wenn möglich, eine Eröffnungsrede durch den Großen Weisen Mabreka Cho vorausgehen. Es soll auch ein Erweckungsdienst zur Lobpreisung Ma-Duks, zur Bekehrung der Unwissenden (oder Fehlgeleiteten) und zur religiösen Erbauung der Gläubigen integriert werden. Eine Abordnung der Gibads soll als "erste Siedler des Dschungels" als Schwestern und Brüder willkommen geheißen werden. Eine Einführung in die Zorai-Teezeremonie sollte stattfinden, ein Tiermarkt mit Ankauf von wilden Mektoubs für den Stall von Zora wurde angedacht, und auch ein Sänger-Wettstreit.

Berichte und weitere Vorschläge:
Die neue Akenak Sokara Dyxius stellte sich dem Kreis als Vertretung für Akenak Staira O'Brian vor. Der Informations-Text über die Kreise wurde vom Rat der Weisen gutgeheißen und veröffentlicht.

Der Rat der Weisen wünscht die Verbreitung der Zorai-Kultur und hat dem vorgeschlagenen Konzept der vorhergehenden Sitzung zugestimmt. Allerdings wird den Zorai-Abgesandten auf Silan leider kein Titel verliehen werden können. Der erste Kreis darf frei entscheiden, wer Abgesandter auf Silan wird. Frau Sartyrica bewarb sich dafür.

Der Rat der Weisen hat zugestimmt, daß Vorschläge zu einer Verfassungsreform akzeptiert würden. Es wurde von den Diplomaten bemängelt, daß die Zusammenarbeit der Staats-Organe mit einem Mangel an Vertrauen und gegenseitiger Unterstützung stattfinden würde.

Die Erleuchtete Nuruk Lo-Tek erkundigte sich über gleichgeschlechtliche Ehen und den Segen Ma-Duks dazu. Der Rat der Weisen bestätigte, daß gleichgeschlechtliche Ehen möglich seien. Auch über-konfessionelle Ehen seien nach dem Ritual der Zorai möglich. Mircha Paragon sagte zu, den Text des neuen Zorai-Heirats-Ritus' sowie Nachforschungen zum alten Ritus an Nuruk und Zarantis weiterzuleiten.

Einige Verbesserungen für den Informations-Text über die Kreise der Zorai wurden schon vorgeschlagen, es wird auf Antwort des Rates dazu aber noch gewartet. Der Rat der Weisen wird außerdem noch über die Veröffentlichung der Liste der Shizu'i auf der Informationstafel entscheiden. Auch wurden Informationen an den Rat weitergegeben, die das Zusammenbringen verstreuter Aushänge über den ersten Zorai-Kreis und das Abnehmen/Löschen überflüssiger Aushänge ermöglichen sollen.

Der Rat der Weisen hat noch nicht über die Ehrung der Siedlerregistratur-Vertretung entschieden, ebensowenig über die Möglichkeit eines speziellen Titels dafür. Zorai-Initiaten werden dazu aufgerufen, Textvorschläge für eine Urkunde einzusenden, die Baimianju überreicht werden sollte, als "Ehrenbürgerin von Zora". Auch über die Titel für die Zorai-Repräsentanten hat der Rat der Weisen noch nicht entschieden. Es gab Geheimbeschlüsse am 24. Germinally 2550 (22.01.2010), deren Umsetzung ebenso noch aussteht.

Cuan Sa-Ki wurde ersucht, den Rat der Weisen zu befragen, was aus den Aufzeichnungen und dem sonstigen Besitz des mittlerweile verstorbenen abtrünnigen Zorai-Gelehrten Nung geworden ist. Die Tryker scheinen nichts von seinen Habseligkeiten übergeben bekommen zu haben.

Die nächste Kreis-Sitzung des ersten Zorai-Kreises soll am 1. Germinally des 2. Zyklus 2552 (OOC: 27.05.2010, ca. 20.00 Uhr) stattfinden.