Die Wiederbelebung

"Abhandlung über die Wiederbelebung " verfasst von Tao Sian, dynastische Heilerin, 2572.
Added by Geist von Atys over 3 years ago

Die Wiederbelebung

Das als "Wiederbelebung" bekannte Phänomen ist heute Teil des Alltagslebens der Homins, und vor allem derjenigen, die sich weit von den Städten weg wagen. Dies ist ein Dienst der Mächte, Karavan und Kamis gleichermaßen, nur für Hominas und Homins.

Alle Homins profitieren davon, seien sie dem Karavan oder den Kamis treu oder nicht, den Staaten gegenüber loyal oder Wegelagerer, jeder kann wieder zum Leben erweckt werden. Es konnte neulich festgestellt werden, dass dies auch auf die Marodeure zutrifft, auch wenn nicht klar ist, welche der Mächte diese Krieger ohne Land wiederbelebt.

Der Begriff "Wiederbelebung", obwohl er häufig verwendet wird, scheint etwas irreführend, denn während der Prozess nicht wirklich einen Körper beleben kann, den das Leben seit langer Zeit verlassen hat, erlaubt er vielmehr Hominas oder Homins, die auf Grund von empfangenen Schäden wie tot liegengeblieben sind, wieder auf die Beine gestellt zu werden.

Ob durch die Karavan oder die Kamis, die "Wiederbelebung" erlaubt einem Verletzten im Koma, zu einem von ihm ausgewählten Ort transportiert zu werden, wo er geheilt werden oder sich erholen kann.

Einige der bedeutenden Gelehrten der Homins denken, die Wiederbelebung durch die Mächte, auch die von den Kamis angebotene, sei vergleichbar mit einem Heilzauber durch Magier der Homins, aber viel leistungsfähiger; geeignet, normalerweise tödlichen Schaden rückgängig zu machen. Diese Prozedur ist jedoch nicht ohne Folgen, und so behandelte Homin entwickeln fast ausnahmslos während der folgenden Tage Übergangssymptome; Schwierigkeiten damit, Erinnerungen aufzunehmen und zu lernen . Um diesen unerwünschten Auswirkungen zu begegnen, legen die Mächte Hand an, um ihren treuesten Dienern durch magische Pakte das schnellere Wiedererlangen ihrer Fähigkeiten zu ermöglichen.

Obwohl die Wiederbelebung Gewebe und Knochen heilen kann, die durch äußere Gewalt beschädigt wurden, haben weder Karavan noch Kamis bis heute gezeigt, dass sie in der Lage wären, den Alterungsprozess oder Krankheiten anzuhalten oder umzukehren. Es scheint auch nicht möglich zu sein, durch das Goo verursachte Schäden umzukehren, aber die dokumentierten Beispiele und überprüfbaren Fälle sind selten, und der Weise Supplice ist fast der einzige Fall von Kontamination eines Homins mit Goo, der der Gemeinschaft der Homins sowie den Weisen und Gelehrten offiziell bekannt ist.

Trotz des Schutzes, den Karavan und die Kamis gewähren, scheint es, dass die Wiederbelebung einige Einschränkungen hat: Wenn die empfangenen Schäden und Verletzungen zu schwer und zahlreich sind, kann es geschehen, dass die Mächte nicht in der Lage sind, verletzte Hominas oder Homins wiederherzustellen. Einige Gelehrte haben auf die Verwundbarkeit der Samen des Lebens hingewiesen, und andere haben eine lange Liste von Verletzungen aufgezeichnet, die niemals von Kami oder Karavan rückgängig gemacht werden konnten. Was auch immer der Grund sein mag, viele Homins konnten in unserer jüngeren Geschichte nicht von den Mächten wiederbelebt werden, unter diesen hohe Regierungsvertreter und Soldaten, aber auch bescheidene Straßenhändler, zu waghalsige Gelehrte oder leichtsinnige Botaniker.

"Abhandlung über die Wiederbelebung " verfasst von Tao Sian, dynastische Heilerin, 2572.


Comments