Lied eines Bettlers in der Taverne von Collix über Mezix die Bezaubernde

Durch den Canyon ganz allein, ganz allein, ganz allein.
Durch Oasen ganz allein, ganz allein, ganz allein.
Wüstenstaub versperrt mir die Sicht, dadurch sehe ich Dich nicht.
Ganz allein, ganz allein.
Flirrende Hitze lullt mich ein, Fata Morgana Du bist mein.

Ein Körper wie Sünde, mein Blut das brennt.
Haut so zart, kein Denken hemmt.
Blicke die locken, ein einziges Ziel.
Augen versprechen, versprechen so viel.
Lippen zu kosten süss wie Wein, Fata Morgana Du bist mein.

Mein Fleisch zerreißt, mein Blut gerinnt.
Letzter Atem, bevor die Erkenntnis gewinnt.
Renn so schnell der Wind Dich trägt.
Sie hetzen, sie schnappen, sie hecheln … Allein!
Fata Morgana … ich bin Dein!

Der Wind trägt ihr Lachen, der Wind trägt Triumph.
Ihr Name Mezix, bezaubernder Fluch.
Sie war der Himmel, sie ist die Hölle,
Bezaubernde Hölle, verfluchende Hölle.

Durch den Canyon ganz allein, ganz allein, ganz allein.
Durch Oasen ganz allein, ganz allein, ganz allein.
Mit letzter Kraft hab ich es geschafft.

Also available in: HTML TXT