Project

General

Profile

News

Chroniken von Atys: Freihandelsabkommen von 2516 (197 comments)

Added by Geist von Atys almost 8 years ago

Freihandelsabkommen von 2516

Im Monat Mystia des zweiten Zyklus des 2516. Jahres Jenas wurde zu einem Gipfeltreffen aufgerufen, um ein Freihandelsabkommen (FTA) ins Leben zu rufen.

Das Ziel des FTA war es, rassische und territorialen Barrieren zwischen den neuen Ländern einzureissen und Synergien unter der Hominheit zu begründen, damit die vier Zivilisationen weiterhin wachsen und zu gedeihen mochten. Es erwies sich als solide Grundlage für den Aufbau künftigen Wohlstands und der Verständigung zwischen den Völkern.

Die Vereinbarung garantiert Handwerkern und Kaufleuten jeder Nation das Recht, auf internationaler Ebene ungestört von Divergenzen in religiösen Überzeugungen und Praktiken ihren Geschäften nachzugehen.

Dass das FTA in Hoi-Cho unterzeichnet wurde, stellte einen Wendepunkt in der Geschichte der Zoraï und deren Abwendung von den protektionistischen Vorschriften ihrer Vorväter dar. Das Freihandelsabkommen trat am 1. Winderly im 3. Zyklus 2516 in Kraft und lautet wie folgt:

Präambel

Vertreter der vier Völker (die Free Trade Commission), aus denen das Geschlecht der Homins besteht. Getragen von dem Wunsch, den internationalen Austausch und die Beziehungen zwischen den Rassen zu fördern; in Anerkennung der Notwendigkeit starker Bande der Freundschaft zwischen den Nationen der Homins, im Glauben an die Notwendigkeit wettbewerbsfähiger Märkte für Innovation, Wachstum und Wohlstand, im Glauben daran, dass fairer wirtschaftlicher Wettbewerb die Qualität der Produkte verbessert und den Lebensstandard erhöht. In dem Wunsch, die Entwicklung der Homins angesichts der natürlichen Widrigkeiten zu stärken, in Anerkennung der Notwendigkeit, ein Netzwerk von gesicherten interkontinentalen Handelsrouten zu errichten. In Anerkennung der Notwendigkeit, ein Basispreissystem zu schaffen, um den Homins größere Freiheit beim Vergleich der Handelswaren zu ermöglichen. In Wertschätzung der Notwendigkeit des Austausches von Techniken, um die Chancen des Fortschritts der Hominheit als Ganzes zu verbessern, sind zusammen gekommen, um über die folgenden Punkte überein zu kommen:

Artikel 1 : Gründung der Freihandelszone

1.1 Die Parteien bekräftigen ihre gleichen Rechte, in den neuen Gebieten der Wüste, des Seenlandes, des Waldes und des Dschungels, die fortan eine Freihandelszone werden, zu kaufen und zu verkaufen.
1.2 Händler respektieren die Gesetze des jeweiligen Landes.
1.3 Die Parteien stellen sicher, dass die notwendigen Maßnahmen getroffen werden, um Handelswege für einfache und sichere Reisen zu sichern und zu unterhalten.

Artikel 2 : Die Festsetzung der Preise

2.1 Ein Handelspool wird auf jedem Kontinent eingeführt, über den alle Homins ihre Handwerksprodukte und Waren anbieten können.
2.2 Ein Mindestpreis wird für alle Gegenstände eingerichtet, die in diesem Pool angeboten werden.
2.3 Ein gemeinsamer Einzelhandelspreis wird innerhalb jedes Pools eingerichtet werden, um ein gerechteres System des Handels zu gewährleisten.

Artikel 3 : Regeln über Herkunft und Art der Waren

3.1 Kein Unterzeichner darf den Handel von Produkten dulden, die sich zerstörerisch auf einen anderen Staat oder die Umwelt auswirken.
3.2 Goo-basierte Produkte sind strikt verboten, und jeder Staat muss alle Anstrengungen unternehmen, um deren Transport und den Handel damit zu unterbinden.
3.3 Jeder hergestellte Artikel trägt den Namen der Herstellers oder die Marke seines Herkunftsstaates.

Artikel 4 : Zölle und Abgaben

4.1 Kein Unterzeichnerstaat der FTA wird einseitig Steuern erhöhen oder erlassen, oder irgendwelche Zölle auf Waren erheben, die in das oder aus dem Hoheitsgebiet gelangen.
4.2 Kein Unterzeichnerstaat der FTA darf exklusive Handelsrechte gegenüber einem anderen Mitglied einräumen oder die Rechte eines anderen Mitglieds beeinträchtigen.
4.3 Jeder Mitgliedstaat hat Hindernisse und Schlagbäume zu beseitigen, um den grenzüberschreitenden Verkehr von Waren und Homins zu erleichtern.
4.4 Jeder Mitgliedstaat hat den Transit von Waren zollfrei zu gewähren.

Artikel 5: Die Kommission

Eine Freihandelskommission wird eingerichtet, um die ordnungsgemäße Durchführung des FTA zu beaufsichtigen. Diese Kommission wird durch zwei Mitglieder jedes Volkes aus den folgenden Berufsgruppen geleitet. Die Fuhrleute (Carriers) ( Zoraï ), Pioniere (Trail Blazers) ( Fyros ), Freie Händler (Free Merchants) ( Matis ), Hausierer (Hawker) ( Tryker ): der Vorsitz wechselt jeden Atyszyklus am ersten Tag des Winderly. Den ersten Vorsitz stellen die Zoraï.

Die Kommission soll:
5.1 die Überwachung und Umsetzung dieser Vereinbarung leiten.
5.2 deren weitere Ausarbeitung beaufsichtigen.
5.3 versuchen, einzelne Streitigkeiten und Forderungen in den Handelsbeziehungen zu schlichten.
5.4 mindestens einmal im Jahr zusammenkommen und mindestens einmal im Monat Korrespondenz austauschen, um die Beziehungen zwischen den Völkern zu pflegen.
5.5 Im Falle einer Verletzung der Vereinbarung Geldbußen gegen Homins verhängen.

Chronicles of Atys: Free Trade Agreement of 2516 (589 comments)

Added by Stories of Atys almost 8 years ago

Free Trade Agreement of 2516

In the month of Mystia of the second cycle of the Jena year of 2516, a summit was called to launch a Free Trade Agreement (FTA).

The aim of the FTA was to bring down racial and territorial barriers throughout the New Lands and create a synergy among hominkind to enable the four civilizations to continue their growth. It therefore proved to be a solid foundation for building future prosperity as well as interracial understanding.

The agreement grants crafters and merchants of every nation the right to operate in serenity on an international scale independent of divergences in religious beliefs and practices.

The FTA being signed at Hoï-Cho was significant in that it marked a turning point in Zoraï history and their shedding the protectionist precepts of their forefathers. The FTA entered into force on the 1st of Winderly in the 3rd cycle of 2516, and reads as follows:

Preamble

Representatives of the four peoples that constitute the homin race,

Desiring to promote international exchanges and promote race relations,

Recognizing the need for strong bonds of friendship across the homin nations,

Believing in the necessity of competitive markets to bring innovation, growth and improvement,

Believing fair commercial competition improves quality and raises standards of living,

Desiring to strengthen homin development in the face of natural adversity,

Recognizing a need to establish a network of secured intercontinental trade routes,

Recognizing the necessity to establish a base pricing system to allow homins at greater liberty in comparing items,

Appreciating the need for the exchange of techniques to better the homin chances of progress as a whole,

Have come together to agree on the following points :

Article 1 : Establishment of Free Trade zone

1.1 The parties affirm their equal rights to buy and sell throughout the new territories of the desert, lake lands, forest and jungle, which henceforth become a free trade zone
1.2 Merchants shall respect the law of the land
1.3 The parties shall ensure that the necessary measures are taken to maintain and secure trade routes for easy safe travel

Article 2 : The fixing of rates

2.1 A trade pool shall be established on each continent whereby all homins may propose their crafts and wares
2.2 A minimum price shall be established for items placed in a pool.
2.3 A common retail price shall be established within each pool to ensure an equitable system of commerce

Article 3 : Rules of Origin

3.1 No member shall tolerate the trade of products detrimental to another state or to the environment
3.2 Goo-based products shall be strictly prohibited and each state shall make every effort to dissuade its trade and transport
3.3 Every manufactured article shall bear the name or mark of its state of origin

Article 4 : Customs and duties

4.1 No signatory member state of the FTA shall raise tariffs independently or adopt any customs duty on goods travelling in or out of the territory
4.2 No signatory member state of the FTA may grant exclusive trade rights to another member nation nor prejudice the rights of another member
4.3 Each member state shall eliminate barriers, turnpikes to facilitate cross-border movement of homins and goods
4.4 Each member state shall grant temporary admission to goods free of duty

Article 5 : The Commission

The Free Trade Commission is set up to oversee the proper execution of the FTA. This Commission is headed by two members of each race from the following professional guilds : the Carriers (Zoraï), Trail Blazers (Fyros), Free Merchants (Matis), Hawkers (Tryker). Presidency shall be passed on every Atysian cycle on the first day of Winderly. The first presidency shall be held by the Zoraïs.
The Commission shall:
5.1 supervise and implement this agreement;
5.2 oversee its further elaboration;
5.3 seek to settle individual disputes and claims and facilitate trade relations;
5.4 meet at least once a year and maintain correspondence at least once a month
and preserve race relations;
5.5 impose fines on homins in breach of the agreement

Chroniques d'Atys: Accord de Libre Échange de 2516 (540 comments)

Added by Chroniques d'Atys almost 8 years ago

Accord de Libre Échange de 2516

Dans le mois de Mystia du second cycle de l'année de Jena 2516, une réunion fut organisée pour lancer un Accord de Libre Echange (ALE).

L'objectif de cet ALE était de permettre, en supprimant les barrières raciales et territoriales à travers les Nouvelles Terres, de créer une synergie à travers l'Hominité pour permettre aux quatre civilisations de continuer à croître. L'ALE prouva alors qu'il était une base solide pour la prospérité future, tout comme pour le rapprochement interracial.

L'accord autorise les marchands et les artisans de chaque Nation à travailler sans contraintes à l'échelle internationale, indépendamment de toute considération religieuse ou nationaliste.

L'ALE fut signé à Hoi-Cho et marqua un tournant dans l'histoire Zoraï, car il allait à l'encontre des préceptes protectionnistes historiques de ce peuple. L'ALE entra en application le 1er Winderly du 3ème cycle de 2516.

Preambule

La Commission de Libre Échange, constituée de représentants des quatre races constituant l'hominité,

Désireuse de promouvoir les échanges internationaux et les relations interraciales,

Reconnaissant la nécessité de liens d'amitié forts entre les nations homines,

Croyant en la nécessité d'un marché compétitif pour amener améliorations, croissance et innovation,

Croyant que la juste compétition commerciale améliore la qualité de vie,

Désireuse d'accroitre le développement de l'Hominité face à l'adversité de la nature,

Reconnaissant la nécessité d'établir un réseau sûr de routes à travers les continents,

Reconnaissant la nécessité d'établir un système de prix standardisé pour permettre aux Homins de comparer les objets,

Considérant le besoin d'échange des techniques pour accroitre les chance de succès de l'Hominité,

Est arrivée à un accord sur les points suivants :

Article 1 : Établissement de la zone de libre échange

Les parties affirment leur droit égal à la vente et à l'achat à travers les nouveaux territoires du Désert, des Lacs, de la Forêt et de la Jungle.

Les marchands doivent respecter les lois des pays où ils se trouvent.

Les parties doivent s'assurer que les mesures nécessaires soient prises pour assurer le maintien de la sécurité des routes commerciales, afin d'assurer des trajets sûrs.

Article 2 : Fixer les taux

2.1 Un lieu unique devra être établi sur chaque continent où les Homins pourront proposer leurs artisanats et leurs marchandises.
2.2 Un prix minimum devra être établi pour chaque objet placé dans ce lieu.
2.3 Un prix de vente au détail devra être fixé dans chaque lot pour assurer un système de commerce équitable.

Articles 3 : Des origines des produits

3.1 Aucun membre ne devra tolérer la vente de produits au détriment d'un autre état ou lieu.
3.2 Les produits issus de la Goo sont strictement interdits et chaque état doit s'assurer que tout les efforts sont faits pour dissuader leur vente et leur transport.
3.3 Tout les produits manufacturés devront porter le nom ou signe de son état d'origine.

Article 4 : Douanes

4.1 Aucun des membres signataires de l'ALE ne doit augmenter ses tarifs seul ou mettre en place des droits de douane sur les produits entrant et sortant de son territoire.
4.2 Aucun membre signataire de l'ALE ne doit accorder d'exclusivité commerciale à un autre état membre ni préjudicier aux droits d'un autre membre.
4.3 Chaque état membre devra éliminer les barrières et péages pour faciliter les transports internationaux d'Homins et de biens.

Article 5 : La commission

La Commission de Libre Échange est mise en place pour surveiller la bonne exécution de l'ALE. Cette Commission est dirigée par deux membres de chaque race issus des guildes suivantes : Prêteurs (Zoraïs), Colporteurs (Trykers), Marchands Libres (Matis), Pisteurs Ardents (Fyros)
La présidence tournera chaque cycle atysien, le premier jour de Winderly, la première présidence étant tenue par les Zoraïs.
La commission devra :
5.1 : Superviser et implanter cet accord.
5.2 : Surveiller son élaboration future.
5.3 : Chercher à régler les disputes et requêtes individuelles, et faciliter les relations commerciales.
5.4 : Se réunir au moins une fois par an et maintenir une correspondance au minimum mensuelle et préserver les bonnes relations inter-raciales.
5.5 : Imposer des amendes aux Homins allant à l'encontre de l'ALE.

Chroniques d'Atys: [Tous] Reconstruction des camps d'observation des Kitins (554 comments)

Added by Chroniques d'Atys almost 8 years ago

La jeune plongeuse chercheuse de perles observait sur l'île d'à coté le large monticule, mélange de terre fraîche et d'écorce brisée, et son coeur se remplissait de colère. Encore et encore et encore ! Pourquoi ne peuvaient-ils pas simplement nous laisser en paix ?! Elle serra ses poings. Si ces insectes sanguinaires voulaient la guerre, ils l'auraient ! Elle se rappelait bien le Second Essaim, même si elle était alors beaucoup plus jeune. Trop jeune pour se battre, lui avait dit son frère ainé. Mais si ils attaquaient, cette fois-ci personne ne pourrait la retenir d'aller botter les fesses de ces Kitins ! Elle jeta un oeil sur la Hache Lor-Lopper dans son sac ... d'accord, peut être avec un peu d'aide.

Ba'Doppy Aemie promenait encore son regard sur le monticule Kitin de l'île voisine. Etait-ce son imagination ou pouvait-elle vraiment sentir l'écorce trembler sous ses pieds ? Combien de Kitins pouvaient-ils creuser leur chemin dans le sol en ce momment même, alors qu'elle restait cachée derrière un petit mais dense fourré de bamboo ? A cette pensée son coeur se mit à battre follement et elle trembla de terreur.

Peut-être son oncle avait-il raison. Il lui parlait souvent des postes d'observation Kitin qu'il avait aidé à construire dans les années 2540. Ils étaient tenus par de petits groupes de guerriers expérimentés et avaient longtemps tenu les Kitins en échec, en rapportant à la capitale les moindres mouvements des forces Kitin. Elle avait récemment entendu des voyageurs parler de ces camps alors qu'elle vendait ses perles sur le marché de Crystabell. Ils voulaient tous tant reconstruire ces camps !

Elle se mordit les lèvres. Si ils le faisaient ... peut-être pourrait-elle aider ... elle n'était pas une bonne récolteuse mais elle était rapide et forte, et elle avait appris à se faufiler parmis les Cloppers, les Goaris, et même les plus petits Kinchers ! Un frisson lui parcouru le dos lorsque le cri d'un énorme Kipucka retentit par dessus les vagues. Lentement elle rampa à reculons vers sa cachette et s'en retourna vers Crystabell.

A peine quelques jours plus tard, les dirigeants des quatres Nations des peuples homins, appelaient l'hominité à reconstruire une fois de plus les camps.

(HRP : Cher Joueurs,
A partir de Mardi 1er Octobre, vous aurez à nouveau la possibilité de reconstruire les camps d'observation des Kitins. Dans chaque pays figurera un campement central de construction où vous pourrez obtenir des missions pour cet événement. Voici les emplacements de ces camps :

  • Fyros: Quatre Chemins, à l'ouest de Pyr (Dunes Impériales)
  • Matis: Au sud-est de l'Arène Matis (Jardin Majestueux)
  • Tryker: Au sud du Poste d'Echange de Vertval, à l'ouest de FairHaven (Lac de la Liberté)
  • Zorai: A l'ouest des Eaux Paisibles (Cités de l'Intuition)

Dans ces camps centraux vous pourrez obtenir différentes missions pour les six sites de constructions. Ces missions comprennent à la fois la récoltes des matériaux et leur transport sur les sites requis. Soyez vigilants car les sites où vous pouvez récolter les matériaux ne sont pas toujours sûrs. Il est recommandé de s'y déplacer en groupe.
Ces missions seront récompenseronées en Points de Faction de Civilisation.)

Chronicles of Atys: [All] Reconstruction of the Kitin Observation Camps (920 comments)

Added by Stories of Atys almost 8 years ago

The young pearl diver looked over to the large mound of fresh soil mixed with debris of broken bark on the close-by island, her heart full of anger. Again and again and again! Why couldn't they just leave us alone?! She clenched her fists. Well, if these bloody bugs wanted trouble, they would get trouble! She remembered the Second Swarm well, even though she had been much younger. Too young to fight, her older brother had said to her. But if they attacked this time no one would keep her from kicking some Kitin ass! She looked at the Lor-Lopper Axe in her pack. Well, maybe with a little help.

Ba'Doppy Aemie's gaze wandered again to the Kitin mound on the neighboring island. Was it just imagination or could she really feel the bark tremble beneath her feet? How many Kitins were digging their way through the ground at the very moment she was here, staying hidden behind a small but dense bamboo thicket? With that thought her heart pounded and she shivered in dread.

Maybe her uncle was right. He often told her about the Kitin observation camps he had helped build in the 2540's. They had been manned by small groups of skilled fighters and had kept the Kitins in check for a long time, reporting to the capitals about the movement of Kitin forces. She had heard travelers reminiscing about these camps recently when she was selling her pearls on the market in Crystabell. They had really wanted to rebuild those camps!

She bit her lower lip. If they did ... maybe she could help somehow ... she wasn't a good digger but she was fast and strong and had learned how to sneak around Cloppers, Goaris and even small Kinchers! A cold chill ran down her spine as a big Kipucka sent his roar echoing across the waves. Slowly she crawled backwards from her hiding place and returned to Crystabell.

Only a few days later, the leaders of all four Nations of the homin peoples called for hominity to rebuild the camps once again.

(OOC: Dear Players,
Beginning on Tuesday, 1st October, you will have the possibility to rebuild the Kitin observation camps again. For each country there is a central building camp where you can get the missions for this event. Here are the locations of the building camps:

  • Fyros: Fourways, west of Pyr (Imperial Dunes)
  • Matis: Southeast of the Matis Arena (Majestic Garden)
  • Tryker: South of Greenvale Trading post, west of Fairhaven (Liberty Lake)
  • Zorai: West of Still Waters (Cities of Intuition)

In these central camps you can accept different missions for the six construction sites. This includes both collecting mission materials and transporting them to where they are needed. Please be aware that the sites where you can find the materials may not be safe for lone harvesters. It is recommended to go there in groups.
The missions will reward you with Civilization Faction Points.)

Chroniken von Atys: [Atys] Wiederaufbau der Kitin-Beobachtungslager (1517 comments)

Added by Geist von Atys almost 8 years ago

Die junge Perlentaucherin sah zur großen Aufschüttung aus frischer Erde und Geröll von geborstener Rinde auf der benachbarten Insel hinüber. Ihr Herz füllte sich mit Zorn. Wieder und wieder und wieder! Warum konnten sie uns nicht einfach in Ruhe lassen?! Sie ballte die Fäuste. Nun gut, wenn diese verdammten Käfer Ärger wollten, dann würden sie Ärger bekommen! Sie erinnerte sich gut an den Zweiten Schwarm, obwohl sie damals noch viel jünger gewesen war. Zu jung um zu kämpfen, hatte ihr älterer Bruder zu ihr gesagt. Aber wenn sie wieder angreifen würden, hielte sie diesmal nichts davon ab, einigen Kitins ordentlich in den Hintern zu treten! Sie sah zur Lor-Lopper-Axt in ihrem Rucksack. Naja, vielleicht mit ein wenig Hilfe.

Ba'Doppy Aaemies Blick wanderte erneut zum Kitin-Hügel auf der benachbarten Insel hinüber. Bildete sie es sich nur ein oder konnte sie wirklich die Rinde unter ihren Füßen zittern fühlen? Wie viele Kitins gruben sich durch den Boden, in diesem Moment, da sie hier war und sich hinter einem kleinen, aber dichten Bambusgebüsch versteckte? Plötzlich verließ sie all ihr Mut und sie zitterte vor Angst.
Vielleicht hatte ihr Onkel recht. Er hat ihr oft von den Kitin-Beobachtungslagern erzählt, bei deren Bau er in den 2540ern geholfen hatte. Sie waren von kleinen Gruppen gut trainierter Kämpfer bemannt, hatten die Kitins lange Zeit in Schach halten können und hielten die Hauptstädte über die Bewegungen der Kitins informiert. Sie hörte kürzlich, wie sich Reisende über diese Lager unterhielten, als sie ihre Perlen auf dem Markt von Crystabell verkaufte. Sie alle waren sich einig, dass diese Lager wieder aufgebaut werden sollten!

Sie kaute auf ihrer Unterlippe. Wenn sie es täten... vielleicht könnte sie irgendwie helfen. Sie war kein guter Buddler, aber sie war schnell und stark und hatte gelernt, wie man um Clopper, Goaris und sogar kleine Kincher herumschleicht! Ein kalter Schauer lief ihr den Rücken hinunter als ein großer Kipucka sein schrilles Kreischen über die Wellen sandte. Langsam kroch sie aus ihrem Versteck rückwärts und kehrte nach Crystabell zurück.

Nur wenige Tage später riefen die Anführer aller vier Nationen der Hominvölker die Hominheit auf, die Lager erneut zu errichten.

(OOC: Liebe Spieler,
Von Dienstag dem 1. Oktober an habt ihr die Möglichkeit, die Kitin-Beobachtungslager wieder aufzubauen. Für jedes Land gibt es ein zentrales Baulager, in dem ihr die Missionen für dieses Event annehmen könnt. Hier findet ihr diese zentralen Lager:

  • Fyros: Vier Wege, westlich von Pyr (Imperiale Dünen)
  • Matis: Südöstlich der Matis-Arena (Majestätischer Garten)
  • Tryker: Südlich vom Grünen Tal Handelsposten, westlich von Fairhaven (See der Freiheit)
  • Zorai: Westlich von Stille Wasser (Städte der Einsicht)

In diesen zentralen Lagern könnt ihr verschiedene Missionen für die sechs Baustellen annehmen. Diese umfassen sowohl das Sammeln von Rohstoffen als auch deren Transport zu den Baustellen. Bitte seid euch bewusst, dass die Stellen, an denen ihr die Materialien finden könnt, für einzelne Buddler womöglich nicht sicher sind. Es wird empfohlen, dort in Gruppen hinzugehen.
Die Missionen belohnen euch mit Zivilisations-Fraktionspunkten.)

Chronicles of Atys: [Karavan] Karavan Congregation (738 comments)

Added by Stories of Atys about 8 years ago

Karavan Congregation

The Karavan calls the community of the believers in Jena to congregate! We wish to celebrate the completion of the Karavan outposts of Yrkanis and Fairhaven and honor those who contributed the most to this mission.

The ceremony will take place at the Karavan outpost west of Yrkanis on Frutor 26th, in the 3rd Atys Cycle of Jena's Year 2574*.

It will be presided over by His Majesty Karan Stevano and the Prelates of Light of the Verdant Heights and of Aeden Aqueous themselves.

May the light of Jena shine upon you.

[*] Wednesday, August 28th, 19h GMT

Chroniques d'Atys: [Karavan] Congrégation Karavan (377 comments)

Added by Chroniques d'Atys about 8 years ago

Congrégation Karavan

La Karavan apelle la communauté des croyants de Jena à se rassembler ! Nous souhaitons célébrer l'achèvement des avant-postes Karavan d'Yrkanis et Fairhaven et honorer ceux qui ont le plus contribué à cette mission.

La cérémonie se tiendra à l'avant-poste Karavan à l'ouest d'Yrkanis le 26 Frutor du 3e Cycle Atysien de l'année de Jena 2574*.

Elle sera présidée par Sa Majesté le Karan Stevano et les Prélats de la Lumière des Sommets verdoyants et d'Aeden Aqueous eux-mêmes.

Que la lumière de Jena brille sur vous.

[*] Mercredi 28 Août à 21h (Paris, GMT+2)

Chroniken von Atys: [Karavan] Versammlung der Karavan (1688 comments)

Added by Geist von Atys about 8 years ago

Karavan-Versammlung

Der Karavan ruft die Gemeinschaft der Gläubigen Jenas auf, sich zu versammeln! Wir möchten die Fertigstellung der Karavan-Außenposten von Yrkanis und Fairhaven feiern und jene ehren, die am meisten zu dieser Aufgabe beigetragen haben.

Die Zeremonie findet am 26. Frutor im 3. Atys-Zyklus des Jahres 2547 Jenas* am Karavan-Außenposten westlich von Yrkanis statt.

Den Vorsitz werden seine Majestät Karan Stevano und die Prälaten des Lichts der Grünen Anhöhen und Aeden Aqueous persönlich haben.

Möge das Licht Jenas über euch leuchten.

*(ooc: Mittwoch, 28. August, 21 Uhr deutscher Zeit)

Chroniken von Atys: [Event] Hauptstädte durch Kitins bedroht (489 comments)

Added by Geist von Atys about 8 years ago

Hauptstädte durch Kitins bedroht

Den General der Imperialen Armee erreichte eine Nachricht:

Von: Ulyros Xydos, Hauptmann der Anti-Kitin Verstärkungstruppen,
An: Icaphotis Dylidus, General der Imperialen Armee,
Status: Dringlich
Betreff: Wöchentlicher Bericht

Zora
7. Germinally, 3. Atysianischer Zyklus, 2574

Oren Pyr General,

Wie von der alliierten Zoraï-Theokratie beim Imperialen Hof erbeten und vom Sharükos und dem Imperialen Senat mit großer Hilfsbereitschaft zugesagt, marschierten mein Trupp und ich als Anti-Kitin-Verstärkungstruppen nach Zora, der Hauptstadt der Verdorrten Lande.

Entsprechend eurer Befehle zu enger Kooperation mit der dynastischen Armee vereinigten wir unsere Streitkräfte.
Sowohl Fyros- als auch Zorai-Anti-Kitin-Verstärkungstruppen bewachen nun die Stadttore und patroullieren durch die Viertel.

Ich befahl meinen Leuten höchste Wachsamkeit und sie erfüllen ihre Pflichten mit größter Genauigkeit und Leistungsbereitschaft.
Ich erklärte ihnen, dass die Theokratie und die Dynastiekreise der Zoraï, nach den kürzlich erfolgten Kitin-Angriffen auf Yrkanis und Pyr befürchten, dass Zora in den nächsten Wochen Ziel eines großen Kitin-Angriffes sein könnte.

Die Weisen der Zoraï Theokratie erzählten mir, dass mutige Kämpfer aus der Bevölkerung die Möglichkeit hätten, einen Ehrentitel zu erlangen, wenn sie den Kitin-Beobachtern spezielle Kitinmaterialien liefern würden.

Wie ich hörte arbeiten die Imperialen Patrioten hart an einer großen Lieferung brennender Waffen für die Initiaten der Theokratie, im Austausch gegen elektrische.
Mir sind leider noch keine Einzelheiten über einen Liefer-Konvoi bekannt – vielleicht habt ihr vor meinem nächsten Report bereits eine Antwort des Akenak.

General, vor einigen Minuten erhielt ich Nachricht von den Weisen der Zoraï, dass sie aufgrund von Kami-Hinweisen (welche die Weisen nicht näher erläutert haben) bis Ende Mystia „aggressive Kitin-Aktivitäten“ erwarten. (*)

Ma-Duk sei mit uns! Wann auch immer die Kitins angreifen, die Anti-Kitin-Verstärkungstruppen bleiben standhaft.

Oren Fyraï
Ulyros Xydos,
Fyros Hauptmann der Anti-Kitin-Verstärkungstruppen, Zora

OOC: Dieses Event wird vor September stattfinden. In kommenden Berichten werden weitere Event-Details bekannt gegeben.
Dies wird ein Action-Event sein, Kampfausrüstung wird empfohlen. Während des Events haben Spieler die Möglichkeit, den Titel „Zoraï-Wächters“ zu gewinnen. Hierzu müssen Kitin-Marken gesammelt und bei den Kitin-Beobachtern der Hauptstädte abgegeben werden.

(11-20/400)

Also available in: Atom