Gerüchte: Fao der Zorai berichtet über eigenartige Machenschaften bei den Karavan

Wenn die Sonne am See der Freiheit untergeht, füllt die Bar in Avendale sich mit ungeduldigen Homins, die sich auf ein frisches und schaumiges Bier von Naroy Ba’Dardan freuen. Seine Bar ist sehr beliebt und seine Kundschaft kommt von überall her: Homins, die in der Region arbeiten oder den nahe gelegenen Wirbel für ihre Reise nehmen, bereit sich den Gefahren der Lagunen von Loria zu stellen.
Nach einem anstrengenden Tag geht es gesprächig her…

Hören wir heute Fao dem Zorai zu, Gläubiger von Ma-Duk, der uns erklärt, was er von den neuesten Ereignissen hält:
„Natürlich wollen die Karavan den Krieg! Sie vermehren ihre Provokationen gegen Ma-Duk täglich unter irgendwelchen Vorwänden. Sie hetzen ihre Hominanhänger gegen die Kamigläubigen auf. Ihre neueste Erfindung ist, die Kamis würden die Karavaniere angreifen. Die spinnen doch! Ein Kami, der die lebenswichtige Kraft von Atys darstellt, würde nie ohne Grund einen Homin angreifen. Doch je mehr die Karavan uns aufhetzen, desto größer wird Ma-Duks Zorn gegen sie.“

„Außerdem haben die Karavan begonnen etwas auf Atys zu erbauen. Ihre Gesandten versammeln sich um die Hauptstädte, begleitet von Handwerker-Homins und sie scheinen Pläne und Informationen aus einem uns unbekannten Grund auszutauschen. Da steckt ohne Zweifel ein großes Projekt dahinter. Doch wir haben keine Angst vor seiner Umsetzung, denn Ma-Duk und die Kamis beschützen Atys und werden es nicht dulden, dass der Planet durch Werke der Karavan verschandelt wird.“

Also available in: HTML TXT