Tryker - Der Neubeginn

Im Jahr 2481 begannen die Kitins mit ihren Kreuzzug, um jegliche Spur der Hominheit auszulöschen. Zahlreichen Homins gelang es dank der Teleportations-Regenbögen zu entkommen, die sie an einen sicheren Ort in den Urwurzeln weit entfernter Länder brachten. Die Streitkräfte der Kamis und des Karavan taten ihr bestes, um die Homins sicher zu den Bögen zu bringen, doch auch diese wurden von den Kitins zerstört.

Den in den alten Ländern gefangenen Homins blieb nichts anderes übrig, als in die Wildnis zu flüchten, wo sie gezwungen waren, ein Nomadendasein in ewiger Angst vor den Kitins zu fristen. Währendessen mussten die Homins in ihrer Zuflucht in den Urwurzeln lernen, die anderen Rassen zu tolerieren und das Beste aus ihrer Lage zu machen, bis der Karavan ihnen versichern konnte, dass die Kitins nicht weiter eine Bedrohung darstellten.

Die Epoche, die als der Neubeginn in die Geschichte einging, läutete eine neue Ära ein und umfasst drei Generationen vom Aufstieg aus dem Refugium in den Urwurzeln bis in unsere Tage.

2483

  • Wiederaufstieg an die Oberfläche aus der Zuflucht in den Urwurzeln, nachdem die Karavan versicherten, dass die Kitinbedrohung vorüber sei.
  • Inbesitznahme der Seenlande. Bei der Erkundung von Aeden Aqueous entdeckten die Kundschafter eine besonders rohstoffreiche Region im See der Freiheit und gründen dort Fairhaven. Der Karavan versiegelt die Eingänge zu den Urwurzeln und verbietet den Zugang.
  • Der Rat der Weisen unter der Führung von Rigan Mac'Darrel schwört dem Karavan Folgschaft und proklamiert - dem Beispiel der Matis folgend - einen jährlichen Gedenktag (Tag des Dankes) zu Ehren seines Eingreifens gegen die Kitins. Der Tag des Dankes fällt auf die Wintersonnenwende und symbolisiert so auch die Rückkehr des Lichtes nach den Jahren des Schattens, die dem Großen Schwarm folgten.

2484

  • Erforschung und vorläufige Sicherung der Regionen See der Freiheit und Tautropfen.
  • Erkundung von Winde der Muse und Aufbau von Außenposten. Neugründung des alten Stammes der Korsare, dessen Aufgabe es künftig sein sollte, in der Region des Sees der Freiheit zu patrouillieren, um die Präsenz von Kitins frühzeitig zu entdecken.

2485

  • Start eines Programmes zur Reinigung des Wassers in Winde der Muse.

2486

  • Die Karavan und die Matis üben Druck auf den Trykerrat aus, um die Kami-Altäre aus den bewohnten Zonen zu entfernen.
  • Gründung der Gilde des Elias.

2487

  • Zustrom von Flüchtlingen über die große Route aus den alten Landen. Es werden spezielle Strukturen geschaffen, die die Trykerflüchtlinge aufnehmen und ihre Integration in die neue Gesellschaft bewerkstelligen sollen. Unterzeichnung des Integrationspakts, der Flüchtlingen garantiert, dass sie sich ihrer eigenen Rasse anschließen können und in die Gesellschaft aufgenommen werden. Schaffung einer Sicherheitszone und Gründung der Orte Aubermouth, Barkdell, Hobwelly, Waverton und Dingleton um die Trykerflüchtlinge zu empfangen und auszubilden.
  • Gründung der Niederlassung Windermeer.

2488

  • Der Zustrom der Flüchtlinge des Exodus nimmt langsam ab.
  • Baubeginn der Dörfer Crystabell und Avendale.
  • Geheime Erkundung der neuen Urwurzel-Regionen.

2489

  • Ankunft des legendären Kriegers Bremmen Dingle, der neue Kampftechniken aus den alten Landen bringt. Während seiner lange Reise im Zuge des Exodus hatte er seinen Weg Seite an Seite mit großen Kriegern anderer Völker zurückgelegt, die in ihrer Gesamtheit gemeinhin als der Orden der Bruderschaft bezeichnet wird und hohes Ansehen bei allen Homin Völkern genießt.
  • Es werden weitere Außenposten gegründet.

2490

  • Erstmals werden in der Region der Lagunen von Loria wieder Kitins gesichtet.
  • Leanon, Hoï-Cho, Yasson and Mac'Darrell unterzeichnen den Pakt der gegenseitigen Unterstützung (PGU), um gemeinsam gegen die Kitins zu kämpfen.
  • Trykergemeinden entstehen auf jedem Kontinent.
  • Die Gilde des Ordens der Bruderschaft beginnt mit ihrem Feldzug, der bis 2492 andauern wird. Homins aller Rassen kämpfen darin zusammen, um die neuen Lande von den feindseligen Kitins zu befreien.

2492

  • Die Mitglieder des Ordens der Bruderschaft kehren nach Ende des zwei Jahre andauernden Feldzuges gegen die Kitins wieder zu ihren jeweiligen Völkern zurück
  • Es werden neue Handelsrouten in die anderen Länder erkundet und eingerichtet.
  • Bremmen wird auf einem Kundschaftergang durch die Vergänglichen Gärten getötet. Rigan Mac'Darrell ehrt die Taten von Bremmen und des Ordens der Bruderschaft in der Öffentlichkeit.

2494

  • Erste Entdeckung höherer Cutes in den Lagunen von Loria.

2495

  • Es kommt zu einem erneuten Angriff der Kitins, welcher jedoch durch die neuen Kampftechniken und Taktiken des Ordens der Bruderschaft zurückgeschlagen werden kann.
  • Die Gilde des Elias gewinnt an Popularität.

2496

  • Die Gilde von Try, ein Geheimorden aus Tryker-Stammesmitgliedern, errichtet eine unterirdische Verbindung bis zur Brennenden Wüste.
  • Die Gilde des Elias wird als Sekte gegen die Kirche von Jena dargestellt und von der Karavan verboten.
  • Söldnerstämme und Banditen verbreiten ein Gefühl der Unsicherheit. Die Grenzgebiete sind nicht länger sicher.

2497

  • Trotz des gemeinsamen Respekts den Karavan gegenüber ziehen es die Tryker vor, sich von der Matis-Vorherrschaft zu lösen und einen Handelspakt mit den Fyros zu schließen. Die Tryker weigern sich, die Konzessionen der Lagunen von Loria den Matis gegenüber zu verlängern.
  • Ein Fyros-Tryker-Bündnis wird geschlossen.

2498

  • Es werden Wegzölle für die Handelsstraßen unter Matis-Autorität erhoben.
  • Die Durchquerung der Urwurzeln gestaltet sich durch die scharfe Überwachung durch die Karavan zunehmend schwieriger.

2499

  • Die Matis kündigen den Pakt der vier Völker, der im Jahre 2481 in den Urwurzeln unterschrieben wurde.
  • Die Matis verweisen die Trykergemeinden der Grünen Anhöhen. Der Herbstkrieg bricht zwischen den Trykern und den Matis in Aeden Aqueous aus. Grund sind die Wasservorräte in den Lagunen von Loria.
  • Die Matis annektieren die Lagunen von Loria im See der Freiheit. Still Wyler führt die Guerilla in den Lagunen von Loria an.

2500

  • Ein Kontingent der Fyros, angeführt durch Dexton, schließt sich den Trykern an, um die Matis zurückzuwerfen.
  • Dexton wird gefangengenommen, die Matis verlangen ein Lösegeld.

2501

  • Mabreka verhandelt Dextons Freilassung für eine Million Dapper.
  • In der Watergate Grenzfeste wird ein Friedensvertrag zwischen Mac'Darrell, Yasson, Hoi-Cho und Leanon geschlossen, der die Lagunen von Loria zu einem neutralen und freien Landstrich erklärt.

2503

  • Tod von Rigan Mac'Darrell. Beadley Nimby gewinnt die Wahl zum Vorsitzenden des Rates von Fairhaven gegen den Kandidaten der Korsaren, Still Wyler.

2504

  • Grenzzwischenfälle mit rassenübergreifenden Stämmen und Banditen. Wyler will gegen die Stämme und Banditen vorgehen. Nimby bietet den Angreifern eine Amnestie an.

2505

  • Die Matis führen eine Zwangssteuer auf alle Tryker-Güter ein, die durch die Grünen Anhöhen in die Brennende Wüste transportiert werden.

2506

  • Nimby schließt sich den Initiativen der Matis an, die eine strengere Überwachung der Befolgung der Lehren der Karavan vorschreiben.
  • Die Matis senken die Strafzölle für Handelszüge durch die Grünen Anhöhen.

2507

  • Ausarbeitung der Hominrechte durch den Tryker-Rat um den Sklavenhandel zu bekämpfen.

2508

  • Der Matisprinz Yrkanis findet in Fairhaven bis 2509 Zuflucht.
  • Tryker werden in den Matis-Territorien verfolgt.
  • Enthebung von Beadley Nimby vom Posten des Rats-Gouverneurs.
  • Wahl von Still Wyler, einem ehemaligen Korsaren, zum Rats-Gouverneur.

2509

  • Wyler begibt sich auf eine bis 2511 andauernde große Reise durch die Seenlande, um die Tryker unter seinem Banner zu vereinen.
  • Prinz Yrkanis verlässt die Seenlande in Richtung der Verdorrenden Lande.

2511

  • Die Tryker schneiden die Matis von den Vorräten der Lagunen von Loria ab.

2512

  • Die Matis erobern die Lagunen von Loria.
  • Prinz Yrkanis bietet Wyler seine Unterstützung an.

2513

  • Schlacht der Lagunen von Loria. Yrkanis führt Seite an Seite mit Still Wyler eine Offensive gegen die Matis in den Lagunen von Loria. Der Großteil der Matis-Soldaten senken die Waffen und schließen sich den Reihen von Prinz Yrkanis an. Erste Anzeichen von Kitinpräsenz im Hain der Verwirrung.

2514

  • Tod von Jinovitch, dem König der Matis.
  • Still Wyler eskortiert Yrkanis unter großem Jubel zu den Matis. Yrkanis besteigt den Thron.
  • Die Matis sind offiziell aus den Lagunen von Loria vertrieben.

2515

  • Yrkanis, Mabreka, Wyler, und Dexton unterzeichnen einen Friedensvertrag in Fairhaven.

2516

  • Auf dem Gipfeltreffen von Hoï-Cho unterzeichnen die vier Hominanführer (Yrkanis, Dexton, Mabreka und Wyler) ein Freihandelsabkommen, um allen Händlern freies Geleit in allen Homin Territorien zu gewähren.

2518

  • Ratifizierung der Hominrechte durch die vier Völker.

2523

  • In den Urwurzeln werden die ersten Ruinen entdeckt.

2525

  • Die Nachfahren der Unglücklichen, die es nicht rechtzeitig die Regenbögen erreichen konnten, erreichen die Trykergebiete und verstärken täglich die Bevölkerung.

Also available in: HTML TXT